SO LERNT MAN AUF REISEN ANDERE LEUTE KENNEN

und ist nur dann allein, wenn man allein sein möchte

Wer nicht gerade in einer Beziehung ist und nicht immer mit der Familie verreisen möchte und Freunde hat, die auch nicht immer zur gleichen Zeit verreisen können als man selbst, kommt früher oder später an den Punkt es in Erwägung zu ziehen alleine zu reisen. Nach wie vor macht das Alleinreisen vielen Menschen Angst. Als Erstes sollte man wissen, dass es ganz viele Menschen gibt, denen es genauso geht. Menschen, die wie ihr alleine in ein Land reisen und die wir ihr darauf warten andere Leute kennenzulernen. Wenn wir eins durch unsere vielen Reisen gelernt haben ist, dass man überall auf der Welt nette Menschen trifft, die ähnliche Interessen, den gleichen Humor oder eine ähnliche Geschichte haben. Wir haben auf unseren Reisen nicht nur Mitreisende kennengelernt, sondern auch Freundschaften fürs Leben gefunden. Im heutigen Blogpost sprechen wir deshalb über 5 Tipps, wie ihr unterwegs am Besten neue Kontakte knüpft und auf Reisen nicht alleine sein müsst, wenn ihr nicht allein sein wollt.

1) In Hostels schlafen

Der wahrscheinlich schnellste und einfachste Ort, um neue Leute kennenzulernen auf Reisen ist im Hostel. Ob im Mehrbettzimmer, in der Hostel-Küche oder in den Gemeinschaftsräumen: Überall im Hostel lernt man sehr schnell neue Menschen und vielleicht auch Freundschaften kennen. Oft kommt man sich komisch vor, wenn man eine fremde Person im Restaurant oder auf der Straße anspricht, wobei es im Hostel ganz normal ist angesprochen zu werden. Wahrscheinlich ist es nirgendwo einfacher andere Leute kennenzulernen, denn viele Alleinreisende gehen genau aus diesem Grund in ein Hostel. Oft werden aus kurzen Gesprächen sogenannte Reisefreundschaften. Anfangs ist es vielleicht noch etwas komisch eine wildfremde Person einfach so in ein Gespräch einzubinden, aber mit der Zeit macht es sogar Spaß neue Leute in sein Leben zu lassen. Seid einfach offen für neue Begegnungen und verlasst eure Komfortzone. Wir haben schon oft in Hostels neue Freundschaften geschlossen, die bis heute anhalten. Natürlich gibt es auch Hostels, die etwas ruhiger sind und in denen man nicht so schnell jemanden zum Quatschen findet. Hierfür helfen die Bewertungen auf den Buchungsportalen wie Hostelworld oder Hostelbookers. 

2) Seid nicht zu schüchtern 

Ihr könnt auf Reisen genau die Person sein, die ihr immer schon sein wolltet. Euch kennt ja keiner. Ihr fangt somit bei null an und könnt euch daran üben die introvertierte Person in euch einfach eine offenere Persönlichkeit werden zu lassen. Lasst euch darauf ein und ihr werdet erkennen wie beispielsweise Situationen auf andere Menschen zuzugehen euch wachsen lässt. Wer mit einem Lächeln durch die Welt geht, kann nur gemocht werden und wird auch schnell neue Leute kennenlernen. Achja, und macht euch bewusst, dass ihr definitiv nichts zu verlieren habt. 

3) Bucht euch eine Tour 

Touren sind unserer Meinung auch eine sehr gute Möglichkeit neue Leute kennenzulernen, denn Touren buchen auch sehr oft Alleinreisende, da sie diesen Tipp einhalten. So sitzt man sprichwörtlich im selben Boot und erlebt das selbe Abenteuer, was natürlich auch verbindet. Da man bei so einem (Tages-)ausflug zwangsweise ins Gespräch kommt, ist so eine Tour super hilfreich neue Freundschaften zu schließen und auf Menschen zu treffen mit denen man seine Erlebnisse teilen und somit sein Glück verdoppeln kann.


Ohne Auslandskrankenversicherung reisen? Wer das wagt, pokert hoch. Denn sollte man im Ausland einen Arzt benötigen, können sich die Behandlungskosten im Rahmen von mehreren 10.000€ bewegen. Mit dem Abschluss einer Auslandskrankenversicherung bei der HanseMerkur sichert ihr euch für euren Urlaub im Ausland viele Vorteile!



4) Plant nicht gleich eure komplette Reise 

Wenn ihr schon neue Freundschaften geschlossen habt, aber eure Reise schon wieder weitergeht, müsst ihr  wieder von vorne anfangen. Aber wenn ihr noch nichts geplant habt, könnt ihr dort bleiben wo es euch am Besten gefällt und wenn es sich ergibt auch mit jemanden einfach so mitreisen oder zusammen Pläne für die weitere Reise machen. Werft eure Pläne über den Haufen oder macht einfach keine, denn nur so lernt ihr eure neugewonnen Freunde besser kennen. Außerdem macht Reisen ohne Plan und Ziel in der Regel viel mehr Spaß und so entstehen die besten Abenteuer. 

5) Findet Gleichgesinnte

Tauchen, Surfen, Skaten, Kochen oder vielleicht Yoga: Diese Hobbys können schnell eine Verbindung aufbauen und man ist dadurch auf der gleichen Wellenlänge. Sprecht einfach jemanden an, der gerade zum Surfen geht, wo hier die besten Plätze sind oder ihr bucht euch einen Kochkurs. Oder wenn ihr gerne fotografiert, sprecht Leute mit einer Kamera an, ob ihr nicht gemeinsam Fotos machen wollt. 

Eisbrecher für den Erstkontakt

  • Sich selbst einfach vorstellen (Hey ich bin der Max)
  • Wo warst du schon überall?
  • Wie lange bist du schon auf Reisen?
  • Kennst du ein gutes Café in der Nähe?
  • Wie findest du das Hostel hier?
  • Was hast du in der Stadt schon alles gesehen?

Was packt man für eine Reise ein?

Dieser Frage muss sich jeder Reisende vor Abflug stellen. Man könnte jetzt behaupten, dass jeder Mensch seine Prioritäten anders setzt und man nicht verallgemeinern kann was man am Besten für eine lange Reise mitnimmt. Doch es gibt durchaus bestimmte Basics, die das Leben als Rucksack-Tourist erleichtern. Alle Produkte, die wir hier vorstellen, können wir euch nur wärmstens empfehlen und wir würden sie immer wieder einpacken!



AUCH INTERESSANT



 

Seit März 2017 sind wir fast kontinuierlich am Reisen und sind dabei auch oft geflogen und konnten dementsprechend viele Erfahrungen sammeln. In diesem Video verraten wir euch deshalb wie ihr echte Flug-Schnäppchen finden könnt, wenn ihr folgende Dinge beachtet. 



Kommentare: 0