So verdienst du in Australien richtig gutes Geld

Du träumst schon seit Langem davon nach Australien zu reisen und hast es nun endlich geschafft dir dein Work & Holiday Visum zu beantragen, und möchtest für möglichst wenig Aufwand viel Geld verdienen? Wir zeigen dir heute Jobs, bei denen der Stundenlohn nicht nur über dem australischen Mindestlohn (17 AUD) liegt, sondern noch dazu Spaß machen können. 

 

Seit fünf Monaten sind wir jetzt schon in Australien. Begonnen hat alles in Brisbane. Dort hat es uns so gut gefallen, dass wir gleich drei Monate geblieben sind. Solltest du übrigens überlegen, wo du dein Work & Tavel Jahr starten möchtest, informiere dich vorab über die Temperaturen in den einzelnen Regionen, denn auch wenn der Winter hier nicht mit dem in Deutschland vergleichbar ist, wird es dennoch sehr kalt und du möchtest sicher nicht vom kalten Deutschland ins kalte Australien fliegen. Außerdem empfiehlt es sich für eine Jobsuche natürlich auch immer in einer größeren Stadt zu starten, denn umso größer die Stadt umso mehr Jobs gibt es auch. Dies gilt natürlich nicht für Farmwork, denn dafür muss man auf's Land fahren, aber dazu später mehr. Es wäre gelogen nicht zu behaupten, dass wir anfangs dachten es wäre viel einfacher einen Job zu finden als es tatsächlich war. Wir kamen im August in Brisbane an. Das heißt also es war Frühling, die Touristen bzw. potentielle Kunden fehlten noch und außerdem hatte ein neues Semester mit vielen Studenten gerade begonnen, die wie wir auch nach der Suche nach einem Job waren. Die Nachfrage nach Arbeit war also größer als das Angebot. Auch wenn es nicht die Art von Job war die wir uns erhofft hatten, waren wir abgesehen davon schon nach einer Woche nicht mehr arbeitslos und hatten somit unseren ersten Job in Australien gefunden. 

 

 

Mit diesen Jobs verdienst du richtig gutes Geld 

 

P r o m o t i o n   J o b s

Jeder kennt sie, und wohl niemand mag sie: Leute von denen man auf der Straße angesprochen wird um (angeblich) kostenlose Verträge abzuschließen, die in Wirklichkeit niemand braucht. Sogenannte Promotion Jobs oder auch hier Fundraising genannt. Für uns stand von Anfang an fest, dass wir kein Teil davon sein möchten Leute auf der Straße davon zu überzeugen ihr Geld für unnötige Wohltätigkeitszwecke auszugeben, bei denen wir alle wissen, dass nur ein winziger Teil tatsächlich in die Spenden fließt, während der Rest für Verwaltung, Marketing, Mitarbeiter usw. verwendet wird. Aber wir fanden etwas Besseres: Wir verteilten Flyer. Ja, es zählt auch zu Promotion, aber zumindest sind die Flyer umsonst und wir müssen niemanden von einem Kauf überzeugen, sondern lediglich die Flyer verteilen. In der Regel kommt man ganz einfach an so einen Job, indem man einfach diejenigen nach der Nummer des Chefs anspricht, die bereits den Job machen. In Brisbane, Sydney und Melbourne werden ganz oft Flyer für Uber, Airtasker oder auch Uber Eats verteilt. Erkennen könnt ihr die Leute an den farbigen T-Shirts. Geht einfach zum nächst besten Hotspot und sprecht jemanden an der gerade die Flyer verteilt, ob ihr die Telefonnummer von dem Chef haben könnt, ruft dort an, erwähnt eure Erfahrungen (falls ihr welche habt) und in der Regel solltet ihr dann in der gleichen Woche noch anfangen können. 

Bezahlung: 18-20 AUD / h

 

R i k s c h a f a h r e r / - i n

Du wolltest schon immer mal einen ganz anderen Job ausprobieren und dazu noch sportlich aktiv sein? Dann bewirb dich doch als Rikschafahrer/-in. Für diesen Job musst du lediglich Spaß am Fahrradfahren haben, dich selbst zum arbeiten motivieren können und freundlich zu Menschen sein. Das Gute an diesem Job ist, dass du hierbei nicht nur richtig gutes Geld verdienen kannst, sondern auch noch dein eigener Chef bist. Du fragst dich also wie der Job funktioniert und was du dafür tun musst? Besuche dafür die Homepage von Green Cabs und fülle online deine Bewerbung aus. Anschließend wirst du zu einem eintägigen Training eingeladen, indem dir gezeigt wird wie du mit dem Fahrrad umgehst und was du beachten solltest. Nachdem die Bürokratie erledigt ist, kannst du auch schon kommenden Mittwoch anfangen zu arbeiten. Du buchst dir dein Fahrrad für die nächste Woche und überweist die einwöchige Miete sozusagen im Voraus. Green Cabs gibt es übrigens sehr oft in Australien u. A. in Brisbane, Melbourne und an der Gold Coast. Je touristischer der Ort, umso teurer ist die wöchentliche Miete für das Fahrrad aber umso mehr verdient man natürlich auch.  Während man in Brisbane beispielsweise rund 160 AUD für die wöchentliche Fahrradmiete bezahlt, kostet es in Melbourne gleich das Doppelte. Dafür verdienst du aber auch deutlich mehr. Und jetzt kommt das Beste: Nachdem du dann die Miete bezahlt hast, gehört dir das Fahrrad für ganze 7 Tage und du kannst nicht nur fahren wann du willst, sondern alles was du verdienst gehört dir und zwar cash. Natürlich ist es teilweise auch sehr anstrengend den ganzen Tag Kunden von A nach B zu fahren, aber finanziell gibt es wohl kaum einen besseren Job für Backpacker!

Bezahlung: Mindestens 1000 AUD / Woche  (in Melbourne) 

 

W a i t r e s s / W a i t e r 

Jobs in Restaurants und Bars sind für Backpacker nach wie vor sehr beliebt. Zurecht, denn die Bezahlung ist nicht schlecht. Auch wenn in Australien Trinkgeld wie in Deutschland nicht unbedingt dazugehört, bekommt man durchaus nicht wenig. An guten Tagen ist es somit auch schon mal möglich, dass man nach einer 8-Stunden-Schicht mit 300 AUD Trinkgeld nach Hause geht und das on top zum eigentlichen Stundenlohn! Um einen gut bezahlten Job im Restaurant oder in einer Bar zu bekommen, nehmt euch die Zeit und erstellt einen ansprechenden Lebenslauf der nicht länger als eine DIN A4 Seite lang ist und wenn ihr nicht wollt, dass euer CV gleich im Papiereimer landet, vergesst nicht ein schönes Bild von euch einzufügen. Achtet darauf, dass ihr immer nach dem Manager verlangt um eueren Lebenslauf abzugeben, denn jeder ist froh um seinen Job und es gibt viele Mitarbeiter, die deinen Lebenslauf nie weitergeben werden. Nachdem ihr dann ein paar Lebensläufe abgegeben habt, solltet ihr unbedingt spätestens am übernächsten Tag dort anrufen, um euch nach einem Trial (Probearbeiten) oder Interview (Bewerbungsgespräch) zu erkundigen, falls der Manager euch nicht schon vorher zurückgerufen hat. Auch wenn es mit diesem Job nicht gleich super schnell funktionieren sollte, gebt nicht auf und ihr werdet sehen, dass ihr früher oder später einen Hospitality-Job findet. Schaut für die neuesten Stellenanzeigen auch immer gerne nochmal auf Gumtree vorbei. Auch wenn dort meist nur Personal mit sehr viel Erfahrung gesucht wird, solltet ihr es dennoch versuchen, auch wenn ihr erst Anfänger seid. 

Bezahlung: 23 AUD / h + Trinkgeld 

 

F a r m w o r k 

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass man nach 88 Tagen auf einer Farm nicht nur das Visum für das zweite Jahr in Australien bekommt, sondern mit etwas Glück und Verstand auch noch richtig viel Geld verdienen kann. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass drei Monate auf einer Farm irgendwo im nirgendwo sehr lang sein können und täglich 12 Stunden körperliche Arbeit zu leisten sehr anstrengend ist. Das Gute ist, dass man auf einer Farm auch viel lernen kann und es ist auch interessant zu sehen wie das entsprechende Gemüse oder Obst wächst. Plant viel Zeit bei einer Suche nach einer geeigneten Farm ein, denn es hat sich nur selten bewährt das erst beste Angebot anzunehmen. Achtet auch darauf, dass ihr nach Stunde und nicht nach Bucket bezahlt werdet und wählt Früchte aus, die sich positiv auf eure Körperhaltung auswirken und eure Wirbelsäule nicht unnötig belasten. Empfehlenswert sind somit alle Frucht- und Gemüsesorten die im Stehen gepflückt werden können wie beispielsweise Kirschen. Informiert euch in Working Hostels bei anderen Backpackern, denn vielleicht kann der ein oder andere bereits eine gute Farm empfehlen. Eine gute Anlaufstelle für Farmwork ist dafür der Ort Bundaberg, denn die Stadt ist schön, liegt am Meer und die Auswahl an Farmen und Feldern ist rießig. 

Bezahlung: 22 - 24 AUD / h

 


Geld vom Ausland nach Deutschland überweisen

Jeder der im Ausland arbeitet und lebt, stellt sich vielleicht irgendwann die Frage wie man kostenlos und ohne Gebühren Geld vom Ausland nach Deutschland überweisen kann. Wir waren 8 Monate in Australien und haben dort auch gearbeitet und Geld verdient, welches wir auf unserem australischen Bankkonto angelegt hatten.





Das Einzige was ihr jetzt noch tun müsst, ist euren Rucksack zu packen und euch auf dieses wunderschöne Land zu freuen. Falls ihr noch Tipps oder Fragen habt, freuen wir uns auf euren Kommentar!


Kommentare: 5
  • #5

    Jan (Samstag, 08 September 2018 11:56)

    Der Mindestlohn liegt by a way etwas mehr als 23$

  • #4

    Susanne Hof (Sonntag, 19 August 2018 11:55)

    Ich fliege morgen nach Australien um ein Work and Travel Jahr zu starten, ich bin Mega aufgeregt, ihr habt mir echt sehr gut weitergeholfen. Ich hoffe so sehr das ich einen Job finde :) aber das wird schon klappen.

  • #3

    Sandra (Freitag, 10 August 2018 10:25)

    Ich und mein Freund möchten ein Jahr nach Australien um überwiegend zu arbeiten. Ist es möglich obwohl es in Australien teuer ist das man ein paar tausend Euros sich zusammen sparen kann ?
    Wir möchten uns in deust halmd ein haus kaufen und brauchen dafür Eigenkapital und deshalb dachten wir uns das wir nach Australien gehen zum arbeiten weil man da besser verdient was meint ihr ?
    Danke

  • #2

    zweidiereisen (Mittwoch, 18 Juli 2018 22:43)

    Hallo Magdalena,
    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Schau doch mal hier nach:

    https://www.backpackerpack.de/?gclid=CjwKCAjwyrvaBRACEiwAcyuzRCHm10pRRThDRXvWL0d-dyUAHgL6ZsFyWlSQWBATz4t208ste8tpvRoCawUQAvD_BwE

    Dort findest du nützliche Infos, die uns damals auch sehr weitergeholfen haben.
    Alles Liebe dir! :)

  • #1

    Magdalena (Mittwoch, 18 Juli 2018 20:53)

    Hi. Kann man solche Jobs auch machen wenn man zu alt für das Work and travle ist? Hast du vielleicht ein guten Tip wo man sich übersichtlich über Einreise und Arbeit informieren kann? :)