Food

Das (vielleicht) weltbeste, vegane Kartoffelgratin

Einfach, lecker & knusprig

Wir glauben, wir sind uns alle einig: so ziemlich alles was sich überbacken lässt, schmeckt einfach. Eines unserer Lieblingsgerichte aus dem Ofen ist Kartoffelgratin. Das war es schon damals als wir noch vegetarisch gelebt haben & ist es auch noch heute. Uns ist es nämlich gelungen eine vegane Version zu kreieren, die wirklich schmeckt. Das Tolle ist auch, dass für die Zubereitung keine endlos lange Zutatenliste nötig ist - dafür allerdings ein wenig Zeit. Das Gratin muss nämlich am Ende für 50 Minuten in den Ofen. Das Warten lohnt sich - versprochen!

Zutaten

1,4 kg Kartoffeln 

2 Zwiebeln 

2 Knoblauchzehen 

115 g Cashews

500 ml ungesüßte Sojamilch 

120 ml Gemüsebrühe

30 g Hefeflocken 

1 TL Senf 

Salz und Pfeffer

Veganer Streukäse nach Belieben 



Zubereitung


Schritt 1

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Kartoffeln zuerst schälen und dann in dünne Scheiben schneiden. Anschließend eine Auflaufform mit veganer Butter einfetten. 

Schritt 2

Um die Sauce zuzubereiten, geben wir die Cashews, die Sojamlich, die Gemüsebrühe, die Hefeflocken, den Senf, sowie Salz & Pfeffer gemeinsam in einen Mixer und mixen die Zutaten bis eine cremige Sauce entsteht. 

Schritt 3

Die Hälfte der Kartoffeln in die Auflaufform geben und mit der Hälfte der Sauce übergießen. 

Schritt 4

Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und in etwas Öl anbraten. Beides anschließend über der Kartoffelschicht verteilen. 

Schritt 5: 

Die restlichen Kartoffelscheiben als zweite Schicht anordnen und die restliche Sauce darüber geben. 

Schritt 6:

Jetzt kommt der wichtigste Teil und zwar der Käse. Wir haben hierfür den Veggi Filata aus dem Biomarkt genommen - kuckt hierbei einfach, welchen ihr geschmacklich am besten findet. Diesen geben wir dann großzügig über unseren Auflauf. Anschließend backen wir das Gratin für 50 Minuten im Ofen. Last but not least kann man noch frische Kräuter auf den servierten Kartoffelauflauf geben - sieht gut aus & verleiht dem Gericht nochmal einen feinen Geschmack.


Wenn ihr unser leckeres Rezept ausprobiert, schickt uns doch gerne auf Instagram ein Foto oder verlinkt uns in euren Stories. Wir wünschen euch einen guten Appetit!

Beitrag teilen