Food

Gesundes Nutella selbermachen

Der leckere Nuss-Nougat-Aufstrich ohne Zucker, Palmöl & Milchpulver

Lesezeit 3 Min.

Vor einiger Zeit haben wir das erste Mal versucht Nutella ohne Zucker, Palmöl oder Milchpulver selbst zu machen und die vegane Variante des beliebten Nuss-Nougat-Aufstrichs ist uns für's erste Mal überraschenderweise sehr gut gelungen, sodass wir dieses Rezept unbedingt mit euch teilen wollten.

DIESE ZUTATEN BENÖTIGT IHR

  • 400 Gramm Haselnüsse oder Walnüsse
  • 5 Esslöffel Kokosöl oder jede andere neutrale Sorte (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 Prisen Salz
  • 4 Esslöffel Kakao
  • 1/2 Teelöffel Bourbon-Vanille
  • 6 Esslöffel Süßungsmittel (Puderzucker, Reissirup oder Agavendicksaft)

WIE FUNKTIONIERT DIE ZUBEREITUNG

1) Zuerst den Backofen auf Ober- und Unterhitze bei 170 Grad vorheizen. Anschließend die Nüsse auf dem Blech im Ofen verteilen und 8-10 Minuten langsam rösten. Am Besten ihr lasst während dieser Zeit die Nüsse nicht aus den Augen, da diese dazu neigen schnell zu verbrennen.

2) Die gerösteten Nüsse anschließend in einen Mixer geben. Wir nutzen hierfür den WMF Mixer (*). Die Nüsse so lange mixen, bis diese zu einer Art Paste werden. Alle anderen Zutaten zu den Nüssen geben und alles miteinander vermischen oder im besten Fall sogar pürieren.

3) Die vegane Nutellavariante in ein wiederverschließbares Glas geben und zusammen mit Brot, als Topping für Smoothie-Bowls oder als Extra für's Müsli verwenden. Den leckeren Brotaufstrich könnt ihr im Kühlschrank gerne mal 7 Tage aufbewahren.

PERSÖNLICHES FAZIT

Ich bin von dem Rezept begeistert und wann auch immer ich Lust auf Süßes habe, mache ich mir gerne selbst Nutella und bestreiche damit mein Brot. Probiert es gerne mal aus und schreibt uns anschließend in die Kommentare, wie ihr das Rezept fandet. Wir sind gespannt!

Beitrag teilen