WIE IHR EUREN CO2-FUSSABDRUCK MINIMIERT

Viele von uns achten mittlerweile zuhause auf ihren Plastikkonsum oder ernähren sich teilweise oder auch ganz pflanzlich, nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel anstatt das Auto und achten dabei bewusst auf ihren CO2-Fussabdruck. Doch die Wenigsten achten im Urlaub darauf, umweltbewusst und klimafreundlich zu reisen. Dabei lässt sich Nachhaltigkeit und Reisen einfacher miteinander verbinden als vielleicht gedacht. Deswegen möchten wir euch heute einige Tipps geben, wie ihr auf Reisen euren CO2-Abdruck reduzieren könnt.

Nachhaltig reisen

CO2 sparen beim Essen

Reisen und Essen gehören zusammen und machen (für uns) den Großteil einer gelungenen Reise aus. Auf Reisen sollte man seine guten Vorsätze nicht unbedingt über Bord werfen und trotz Urlaub möglichst auf regionale und saisonale Lebensmittel setzen. Natürlich wäre auch eine vegane oder vegetarische Lebensweise sinnvoll, aber wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, sollte versuchen ein gesundes Verhältnis von Gemüse / Obst und Fleisch / Fisch / Hühnchen zu wählen. Ein gutes Verhältnis wäre 80 : 20 - also mehr Gemüse & Obst und weniger Fleisch, Fisch & Hühnchen. 

CO2 sparen bei der Anreise

Wir haben für uns beschlossen, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ganz auf das Fliegen verzichten möchten. Inlandsflüge oder europäische Städte mit dem Flugzeug zu bereisen, wollen wir aber nicht mehr. Wenn wir verreisen, informieren wir uns vorab erstmal über Alternativen zum Flugzeug und tatsächlich sind diese zum Teil weder teurer noch unbedingt zeitintensiver. Außerdem sollte man sich vor der Reise auch die Frage stellen, was vom Zielland erwartet wird. Möchte man hauptsächlich nur am Strand liegen, muss es nicht unbedingt die Karibik sein, denn auch in Europa (beispielsweise an der Algarve in Portugal) gibt es atemberaubende Strände. Wenn es allerdings keine Alternativen gibt auf die man sich persönlich einigen kann, empfehlen wir einen Ausgleich für den Flug zu zahlen und diesen zu kompensieren. Dies könnt ihr entweder mit mindfulflights.com oder atmosfair.de tun. Dadurch werden Klimaprojekte gefördert, die die Umwelt entlasten. Grundsätzlich gilt aber: verzichten ist immer besser als kompensieren. Das umweltfreundlichste Transportmittel ist immer noch der Zug (vorausgesetzt dieser fährt mit Ökostrom) und wenn die Möglichkeit besteht, wäre es gut auf diese Art des Reisens umzusteigen. 

CO2 sparen bei der Unterkunft

Mittlerweile gibt es einige Unterkünfte (und es werden täglich mehr), die auf Nachhaltigkeit setzen. Wir haben bereits viele dieser Hotels besucht und sind wirklich überrascht, wie schön und zum Teil sehr ausgefallen diese Übernachtungsmöglichkeiten sind. In Südtirol beispielsweise übernachteten wir einige Nächte im Theiner's Garten. Die Zimmer hatten Lehmwände, die die Raumtemperatur auf natürliche Weise steuern und die Einrichtung bestand aus Zirbenholz, das bekanntlich den Herzschlag verringert und für Entspannung sorgt. Umweltfreundliche Hotels achten größtenteils auf regionales und BIO-zertifiziertes Essen und die meisten dieser Hotels werden mit Ökostrom versorgt. Um nachhaltige Hotels zu finden, sollte man ganz einfach bei Ecosia eine Suche nach Bio-Hotels starten. Dort findet man immer eine große Auswahl in der Region, die man besuchen möchte. Aber man kann auch die Hotel-Suchmaschine bookitgreen.de nutzen, denn dort werden nur nachhaltige Hotels angezeigt. 

nachhaltig reisen

CO2 sparen durch Müllsammeln

Wer seinem Reiseland einfach mal Danke sagen möchte, kann eine kleine Müllsammelaktion starten. Ob am Strand oder auf Wanderwegen - überall liegt etwas Müll, der schnell aufgesammelt werden kann. So unterstützt man nicht nur die Umwelt, sondern hinterlässt die wunderschöne Natur auch sauber. Wir haben bereits eine Müllsammelaktion auf Bali, in Kambodscha und in Vietnam gestartet und waren jedes Mal sehr stolz auf uns, was wir in kurzer Zeit alles schaffen konnten. 

CO2 sparen durch einfaches Lüften

Wer in heiße Gegenden fährt, sollte einen altbewährten Trick nutzen. Anstatt die Klimaanlage voll aufzudrehen, kann man einfach nachts das Fenster kippen und morgens lüften. Dafür könnte man tagsüber das Fenster schließen und den Raum mit Vorhängen abdunkeln, damit die Sonne den Raum nicht erhitzt. Das spart natürlich einiges an Strom und ist dazu noch sehr klimafreundlich. Mutter Natur wird es euch danken. 

CO2 sparen beim Souvenir Shoppening

Bei Souvenirs wäre empfehlenswert darauf zu achten, dass die Produkte nicht von üblen Massenproduktionen aus China und Co. stammen, sondern regional hergestellt wurden. Ein gutes Beispiel sind die Eiffeltürme, die es in Paris an jeder Ecke zu kaufen gibt. Tatsächlich kommen diese nicht aus Paris, sondern sind nur Massenware aus China. Ein gutes Souvenir kann oft bei kleinen Läden gekauft werden, die selbstgemachte Mitbringsel anbieten. Dadurch unterstützt man nicht nur Einheimische und die Wirtschaft vor Ort, sondern vermeidet auch unnötig lange Transportwege.

CO2 sparen beim Wassertrinken

Plastikflaschen sind einer der schlimmsten Umweltsünder unterwegs und auch wir haben in manchen Ländern wirklich nach wir vor Probleme damit dem Plastikproblem zu entkommen. Da man auf Reisen in heißen Ländern viel trinken sollte, fällt auch viel Plastik an. Das kann man aber einfacher vermeiden, indem man sich seine eigene Flasche mitnimmt und diese immer wieder auffüllt. Checkt einfach vor eurer Reise, ob ihr vor Ort das Leitungswasser trinken könnt oder nicht. Meistens gibt es auch vor Ort Wasserspender, die kostenlos oder gegen eine kleine Gebühr genutzt werden dürfen. Hier in Europa kann man in den meisten Ländern das Leitungswasser trinken. Wer aber dennoch nicht auf Sprudelwasser verzichten kann, sollte zumindest auf Glasflaschen umsteigen. Wir haben weltweit ein riesiges Plastikproblem, welches wir bekämpfen sollten, damit auch unsere Kinder noch einen schönen Platz zum Leben wiederfinden. 


AUCH INTERESSANT

nachhaltige Packliste

Eine nachhaltige Packliste 

Vor jeder Reise sollte man sich die Frage stellen: Was packe ich ein? Wie ihr wahrscheinlich wisst, verreisen wir relativ häufig und haben dafür bereits eine Packliste erstellt an der wir uns sehr gerne orientieren. Da Nachhaltigkeit ein Thema ist, welches uns immer mehr im Alltag und auf Reisen beschäftigt, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst mit welchen Dingen ihr eure Reise nachhaltiger und somit umweltfreundlicher gestalten könnt.

Orte für einen regionalen Winterurlaub

8 besondere Orte für einen

regionalen Winterurlaub

Es ist Dezember und für uns persönlich ist nun der Winter ganz offiziell eröffnet. Dieses Jahr waren wir viel in Europa unterwegs und durften dabei feststellen, wie schön Europa tatsächlich ist. In diesem Beitrag haben wir 8 besondere Orte zusammengefasst, an denen wir in den letzten zwei Jahren gewesen sind und die wir besonders für einen regionalen Winterurlaub wärmstens empfehlen können. 



NEWSLETTER & SOCIAL MEDIA

Falls ihr immer auf dem neuesten Stand bleiben und keinen Blog Artikel mehr verpassen wollt, abonniert gerne unseren Newsletter oder folgt uns auf Social Media:

Instagram, YouTube, Pinterest, Facebook, Twitter & TripAdvisor.

 

Beitrag teilen


Kommentare: 0