Paris mal ganz anders! Geheimtipps für Paris

Wir möchten euch in diesem Blogartikel mal Paris von einer anderen Seite zeigen. Natürlich haben wir den Eiffelturm besucht und sind auch bis zur Spitze hochgefahren. Aber das Louvre und Notre Dame haben wir absichtlich bei unserem Städtertrip ausgelassen um uns einfach mal Zeit zu haben für Dinge, die man sonst nicht macht. Wie ein Museum besuchen, das ihr bestimmt noch nicht kennt oder Typisch französisches Gepäck zaubern gemeinsam mit einem Chefkoch. Hier sind einige echte Insider-Tipps für eure Reise nach Paris. 

Unser Hotel


Das Hotel liegt mitten im Zentrum von Paris und ist wirklich sehr schön eingerichtet. Es steht ein Plattenspieler mit einigen Schallplatten im Zimmer. Außerdem eine hochwertige Soundbox, die das Hotelzimmer zu einer Tanzfläche umfunktionieren kann. In unserem Zimmer gab es sogar eine Polaroidkamera, die nicht nur Dekoelement sondern voll funktionsfähig herumlag. Wir haben uns es nicht nehmen lassen und ein paar Fotos von uns gemacht. Ich möchte auch noch auf das Frühstück eingehen, das wirklich sehr lecker ist und für mich eins der besten Hotelfrühstücke war, seit meiner Reisekarriere. Es gab kein klassisches Buffet, das ich sowieso nicht sehr gerne habe, da man als veganer meistens mit nur einer Semmel und vielleicht noch Marmelade gelangweilt, sich zufrieden geben muss. Hier war es ganz anders, man bekommt ein Menü und kann sich unter 5 Leckereien eins aussuchen. Ich hab mich für ein wunderbar angerichtetes Avocadobrot entschieden und die Lisa für eine Asaybowl. Beides hat uns gleich morgens sehr gut gestimmt. Aber viel mehr hat mich noch überrascht, dass es einen Hafermilch-Cappuccino gab. Ich war begeistert und bereit für den Tag. Unser Hotel hieß French Theory und ist wirklich zu empfehlen.



EINE NACHHALTIGE PACKLISTE

Vor jeder Reise sollte man sich die Frage stellen: Was packe ich ein? Wie ihr wahrscheinlich wisst, verreisen wir relativ häufig und haben dafür bereits eine Packliste erstellt an der wir uns sehr gerne orientieren. Da Nachhaltigkeit ein Thema ist, welches uns immer mehr im Alltag und auf Reisen beschäftigt, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst mit welchen Dingen ihr eure Reise nachhaltiger und somit umweltfreundlicher gestalten könnt. Kleidung und Schuhe nehmen wir in diesem Artikel raus - darauf wollen wir wann anders nämlich noch konkreter eingehen.



Das höchste Gebäude Frankreichs, der Eiffelturm

Was ich tatsächlich nicht wusste, der Eiffelturm ist nicht nur das bekannteste Gebäude in Paris sondern auch noch das höchste ganz Frankreichs. Mit über 7 Millionen Besuchern jährlich, was umgerechnet über 20 000 Besucher am Tag sind, zählt zu den Hauptattraktionen und wir konnten es uns nicht nehmen hinzufahren um ein schönes Foto zu machen und hoch zu fahren, auf die Spitze. Mit Wartezeit muss man hier schon rechnen, außer man bucht sich eine Tour die ich euch unten verlinke, dann kommt man ohne Wartezeit ganz nach oben. Der Ausblick lohnt sich, für jeden der mal Paris von oben sehen möchte. 


Das Museum das nur wenige kennen

Das Museum Quai Branly wurde vor über 20 Jahren von dem Präsidenten Jacques Chirac eröffnet. Man findet dort eine sehr große Bibliothek und einen wunderschönen und großen Garten, der das Museum umgibt. Der Blick auf den Eiffelturm rundet das ganze ab. Die Fassade des Museums ist von oben bis unten bepflanzt und beherbergt über 50 000 verschiedene Pflanzenarten. Wir haben uns die Ausstellung mal genauer angeschaut und waren von der Vielfalt begeistert. Man findet dort viele schöne Ausstellungsstücke von Papua Neuguinea, Australien, Asien und Süd Amerika. Die Ausstellung vermittelt einem einen schönen Einblick in das Leben der damaligen Zeit. Hier noch ein kleiner Tipp, heult euch ein Museumspass um nicht nur ein Museum besuchen zu können, denn Paris hat einige sehr interessante Ausstellungen zu bieten.


Ein Restaurant mit einer grandiosen Aussicht

Ein schönes und gutes Restaurant in Paris zu finden ist nicht schwer. Die Franzosen gehen gerne Essen und achten dabei auf Qualität und auf das Ambiente. So auch bei dem Restaurant, das meiner Meinung nach die schönste Aussicht zum Eiffelturm bietet und bei Nacht sieht man sogar Lichtshow, die jeden Abend den Eiffelturm glitzern lässt. Das Essen war ein Genuss und die Atmosphäre kaum zu überbieten. Wir haben den Abend genossen und uns zusammen den Sonnenuntergang angeschaut und es kaum glauben können, wie schön Paris ist. Das Restaurant heißt Les Ombres und befindet sich direkt neben dem Museum Quai Branly. 


Kochkurs - L'Atelier des Chefs

Ich hab mir fest vorgenommen, in jedes Land in das wir reisen, einen Kochkurs zu machen, um noch mehr in die Kultur und in das Leben einzutauchen. So erfährt nicht nur einiges über die Essgewohnheiten, sondern auch viel über die Gewürze und Zutaten die dort genutzt werden. Wir wollten wissen, wie man die leckeren französischen Gepäcke zubereitet und sind zu einem Kochkurs gegangen. Dort wurde und gezeigt wie man ein veganes Mango-Müsli Törtchen zaubert und es so anrichtet, dass es nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch gut aussieht. Die französische Küche, arbeitet viel mit Sahne und Butter, was bei vegan wegfällt. Wir nutzen dafür eben Kokusssahne und Nüsse. Ich war begeistert und kann euch so einen Kochkurs nur ans Herz legen. 


Fazit

Wir waren schonmal vor 10 Jahren in Paris und haben damals alle wichtigen Sehenswürdigkeiten angeschaut. Aber dieses mal war es einwenig anders, wir haben uns durch die Stadt treiben lassen und alles nochmal ganz anders wahr genommen. Das von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit hetzten gehört natürlich auch zur Städtereise dazu, aber sich einfach mal einen Tag nur die Stadt anschauen und vielleicht den ein oder anderen Insidertipp beachten, kann so eine Parisreise nochmal auf ein ganz anderes Level heben. Wir hoffen euch hat der Blogartikel gefallen und schreibt uns gerne eure Tipps in die Kommentare, damit auch andere die diesen Blogartikel lesen, davon profitieren können. 

Autor: Max Bundaberg


NEWSLETTER & SOCIAL MEDIA

Falls ihr immer auf dem neuesten Stand bleiben und keinen Blog Artikel mehr verpassen wollt, abonniert gerne unseren Newsletter oder folgt uns auf Social Media:

 

Instagram, YouTube, Pinterest, Facebook, Twitter & TripAdvisor.

Hier könnt ihr unseren Beitrag teilen: 


PARIS MAL ANDERS

Wir entdecken Paris mal anders und zeigen bekommen echte Insidertipps für die Stadt, die wir in diesem Video mit euch teilen. Vielen Dank an das Museum Quai Branly für die Einladung & die schönen Tage in Paris!



Auch sehr interessant

Städtereise tipps

Die 6 besten Tipps für eure nächste Städtereise

Ihr macht gerne Urlaub in einer anderen Stadt? Ob über's Wochenende oder einfach so, Städtereisen sind immer schön und vor allem aufregend. In diesem Artikel haben wir für euch die besten Tipps für eure nächste Reise in eine andere Stadt zusammengestellt.

Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Wer wie wir oft in der Welt unterwegs ist, weiß: Ohne Kreditkarte ist man heutzutage ziemlich verloren. Während man in Deutschland seinen Alltag noch relativ gut mit Bargeld meistern kann, ist es zum Teil so, dass wir bei Bareinkäufen in diversen Ländern schon sehr häufig komisch angekuckt wurden. 



Werbung


Kommentare: 0