Leben ohne Plastik: Die Grundausstattung vom Gemüsebeutel bis zur Zahnseide

Plastikfreier und nachhaltiger leben, wird nicht nur mehr und mehr zum Trend, sondern Pflicht. Wenn wir so weitermachen wie bisher und nicht endlich anfangen unser Konsumverhalten zu hinterfragen, wird unsere Erde laut Experten in ein paar Jahrzehnten kaum mehr zu erkennen sein. Umso wichtiger ist es, umweltfreundlichere Alternativen zu finden und diese in unseren Alltag zu integrieren.

plastikfreier leben für die Umwelt
weil unsere Umwelt uns jetzt braucht

Die Grundausstattung für ein plastikfrei(er)es Leben

Ihr möchtet wie wir mehr auf Plastik verzichten, wisst aber nicht wie und wo man dabei am Besten anfängt? Wir haben für euch eine kleine Grundausstattung für ein plastikfreieres Leben zusammengestellt.

Gemüsebeutel

Obst- und Gemüsebeutel 

Beim Einkaufen nutzen immer noch die Meisten kleine Plastiktüten, um ihr Obst und Gemüse zu verpacken. Hier gibt es eine umweltfreundlichere Lösung: Obst- und Gemüsebeutel aus Stoff. Falls das Gemüse selbst abgewogen werden muss, hat dieser Beutel sogar eine vorgesehene Fläche für das Etikett. Großer Vorteil dieser Beutel ist, dass sie nicht nur plastikfrei, sondern auch wiederverwendbar sind.


Lunchbox aus Edelstahl

Lunchbox

Eine Lunchbox eignet sich gut, um sein Essen mit in die Arbeit oder die Schule zunehmen. Aber auch zur Aufbewahrung im Kühlschrank, kann man diese Lunchboxen nutzen. Sie ersetzen somit Plastikboxen und Frischhaltefolie.


Doli Trinkflasche auf Reisen

Doli Trinkflasche

Die Doli Bottle aus Glas mit Silikonhülle ist zu 100% BPA frei und eignet sich sowohl für warme, als auch kalte Getränke. Diese ist wiederauffüllbar und zudem spart man auch noch jede Menge Geld, denn Leitungswasser ist deutlich günstiger als Wasser aus (Plastik-)Flaschen. Man kann auch in jedem Café oder Restaurant seine Flasche auffüllen lassen, womit diese somit auch auf Reisen ein toller Begleiter ist.


Bambus Zahnbürste

Zahnbürste aus Bambus

Die Bambus Zahnbürsten bestehen zu 100% aus Bambus und sind somit biologisch abbaubar und nachhaltig produziert. Was viele nicht wissen ist, dass Bambus ein zu 100% nachwachsender Rohstoff ist. Die Zahnbürsten kosten nicht viel mehr als eine herkömmliche Plastikzahnbürste,  sind aber deutlich besser für die Umwelt und sehen natürlich auch noch super fancy aus.


Seifendose aus Flüssigholz

Seifendose aus Flüssigholz

Diese Seifendose ist komplett biologisch, plastikfrei und nachhaltig, denn sie besteht aus flüssig-gemachtem Holz. Wir nutzen diese (neben alten Tupperdosen) deshalb sehr gerne auf Reisen, um unsere Gesichts- und Körperseifen unterzubringen.


Stoffbeutel zweidiereisen

Avocad'oh Stoffbeutel

Für wenig Geld könnt ihr hiermit viel für die Umwelt tun. Herkömmliche Plastiktüten können ganz einfach gegen Stoffbeutel wie diese ausgetauscht werden. Diese kauft man einmal und kann sie jedes Mal wiederverwenden. Außerdem sehen die Stoffbeutel noch dazu cool aus und man leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.


Shampoo alternative

Haare waschen mit Roggenmehl / No Poo

Wer es noch nicht ausprobiert hat, weiß nicht wie gut sich Roggenmehl als Shampoo-Ersatz eignet. Wir nutzen es regelmäßig und können sagen, das sich die Haare danach deutlich fülliger und besser anfühlen. Es gibt wahrscheinlich kaum eine günstigere und nachhaltigere Methode, um die Haare zu waschen. Wichtig ist allerdings, dass ihr ausschließlich Roggenmehl zum Haarewaschen benutzt und kein anderes Mehl, denn dadurch können die Haare verkleben. Wie ihr das Roggenmehlshampoo anwendet, zeigt euch Lisa in ihrem Video auf YouTube.


Zahnseide Vegan

Zahnseide ohne Plastikverpackung

Ja, auch hier kann man jede Menge Plastik sparen. Die kleine wiederverwendbare Box ist aus Edelstahl und die Zahnseide lässt sich nachbestellen.


Kokosöl

Bio Kokosöl 

Als letztes stellen wir euch noch die perfekte Alternative zur Sonnencreme vor, die noch dazu eine super Haarkur ist: Kokosöl. Das Öl ist super vielfältig einsetzbar und kann an vielen Stellen Dinge, die normalerweise nicht ohne Plastik auskommen wie beispielsweise Körperlotions ersetzen.

Hier erfahrt ihr, wofür ihr Kokosöl verwenden könnt.



*Die vorgestellten Produkte sind Affiliatelinks. Falls ein Kauf zustande kommt,

erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch jedoch komplett gleich. (: 

 

Autor: Max Bundaberg


Newsletter und Social Media

Ihr möchtet immer auf dem neuesten Stand bleiben und keinen Blogartikel mehr verpassen? Dann abonniert gerne unseren Newsletter! Folgt uns auch gerne auf Social Media: Instagram, Youtube, Pinterest, Facebook, Google+ und TripAdvisor. So erfahrt ihr noch mehr über uns. 

Diesen Beitrag teilen auf


AUCH INTERESSANT



Kommentare: 0