NACHHALTIGER SEIN AUF REISEN

Wie sich unterwegs Plastik vermeiden lässt

nachhaltig reisen

Nachhaltig reisen ist nicht immer einfach. Denn wenn wir ehrlich sind, hört die Nachhaltigkeit schon auf, wenn wir in ein Flugzeug steigen oder mit einem Kreuzfahrtschiff über die Meere schippern. Nachhaltig ist das nicht unbedingt. Gerade in der letzten Zeit haben wir uns zum Ziel gesetzt regionaler zu reisen. Auf fremde Kulturen und andere Kontinente können wir aber trotzdem nicht ganz verzichten, denn dafür gibt es einfach zu viel zu verstehen, zu lernen und zu entdecken. 

Kleine Veränderungen machen in der Summe oft ganz viel aus

Allerdings können wir nachhaltiger reisen, indem wir kleine Dinge anpassen. Es geht nicht darum, dass wir alle zu Heiligen werden, die nur noch in einer Hütte im Wald wohnen dürfen, sondern vielmehr um wichtige kleine Veränderungen, die in der Summe ganz viel ausmachen. Im heutigen Blogartikel habe ich deshalb ein paar Tipps für euch zusammengefasst, wie ihr bei eurer nächsten Reise der Umwelt etwas Gutes tun könnt.

Was können wir eintauschen, um die Welt auf Reisen ein wenig besser zu machen?

Holzbesteck

1. Holz- vs. Plastikbesteck

Besteck aus Plastik scheint in den letzten Jahrzehnten der absolute Trend geworden zu sein. Besonders praktisch vor allem bei Essensbestellungen und für's Grillfest. Das Schlimme ist, dass es sich hierbei um Einmalplastik handelt, welches nach dem einmaligen Gebrauch sofort im Müll landet. Dies ist alles andere als nachhaltig oder umweltfreundlich. Hierfür gibt es natürlich auch eine Lösung: Nehmt euer Besteck* einfach selbst mit. Klein, leicht und handlich. Camping-Besteck passt in jeden Rucksack und jede Handtasche. 


2. Stoffbeutel vs. Plastiktüten

Während in Deutschland bereits ein Umdenken im Bezug auf Plastiktüten stattgefunden hat, wird sich in anderen Teilen der Erde wie beispielsweise Asien leider nicht immer ganz so vorbildlich verhalten und Plastiktüten werden nach wie vor nonstop verkauft. Die Eigenschaften sind Fluch und Segen zugleich, denn zum Einen ist es natürlich toll, dass sich ein Material finden hat lassen, welches so langlebig ist, aber gleichzeitig ist dies auch fatal für unsere Umwelt, denn Plastik hält hunderte Jahre bis es vollständig aufgelöst ist und schwimmt in der Zwischenzeit in unseren Seen, Flüssen und Meeren.

 

Deshalb der Top Tipp des Tages: Der Stoffbeutel* für euren Urlaub!

Für wenig Geld könnt ihr hiermit viel für die Umwelt tun. Herkömmliche Plastiktüten können ganz einfach gegen einen Stoffbeutel wie diesen ausgetauscht werden. Diese kauft man einmal und kann sie jedes Mal wiederverwenden. Außerdem sehen die Stoffbeutel noch dazu cool aus.


3. Edelstahl- vs. Plastikflasche

Bei Dingen, die wir jeden Tag tun, sollten wir viel mehr hinterfragen. Wir alle trinken jeden Tag. Dabei ist uns oft nicht bewusst, wie gesundheitsschädigend es ist, wenn wir meistens unser Wasser aus Plastikflaschen trinken, denn die Wahrheit ist, dass sich das Mikroplastik von der Flasche löst und direkt in unseren Körper gelangt und das ohne, dass wir es merken. In vielen Unterkünften werden mittlerweile auch Wasserspender angeboten, sodass es sehr viel Sinn macht sich eine Flasche aus Edelstahl* mit auf Reisen zu nehmen, um diese immer wieder aufzufüllen. Gut für die Umwelt und gut für unsere Gesundheit.


4. Zähneputzen

Über alltägliche Dinge denken wir meistens am Wenigsten nach, denn seit Jahren machen wir es schon so und warum sollten wir auch etwas ändern, wenn es doch gut funktioniert. Zumindest war das lange unser Gedanke beim Thema Zahnpflege. Die meisten Menschen benutzen eine Plastikzahnbürste, obwohl es eine sehr tolle und umweltfreundliche Alternative gibt und diese nennt sich Bambuszahnbürste*. Bambus ist ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff, was ihn sehr nachhaltig macht. Nach mehreren Monaten Zähneputzen mit einer Holzzahnbürste merken wir zudem, wieviel angenehmer es ist sich nicht so ein komisches Plastikteil in den Mund stecken zu müssen.


Aleppo Seife auf Reisen

5. Lieber Seifen als Shampoo und Duschgel

Vor allem auf Reisen gibt es wahrscheinlich nichts Gefährlicheres für den Kosmetikbeutel als flüssiges Shampoo und Duschgel. Vor einiger Zeit sind wir aus praktischen und nachhaltigen Gründen deshalb auch auf Seifen umgestiegen und verwenden seitdem drei Stück davon. Die Aleppo Seife mit 16% Lorbeeröl nehmen wir für die Gesichtsreinigung. Außerdem nutzen wir eine Körperseife und eine Haarseife. Generell sind Seifen super, denn sie verursachen keinen Abfall, können komplett aufgebraucht werden und laufen sicher nicht im Koffer oder Rucksack aus.


6. Strohhalme aus Plastik sind Umweltsünder

Jährlich werden weltweit Tonnen von Plastikstrohhalmen entsorgt. Das Schlimme darin ist, dass diese tatsächlich immer nur einmal verwendet und danach sofort weggeschmissen werden. Dies ist nicht nur Verschwendung, sondern auch Umweltverschmutzung. Für dieses Problem gibt es glücklicherweise aber auch eine tolle Alternative, nämlich Bambus-Strohhalme. Diese können problemlos wiederverwendet werden, was dazu führt, dass viel weniger Plastikmüll in unserer Umwelt landet.



Wir ihr sehen könnt, ist es gar nicht so unmöglich kleine Schritte in die richtige Richtung zu wagen. Denn die Wahrheit ist, wenn wir alle kleine Dinge verändern und bei uns selbst beginnen, werden wir dieser schönen Welt etwas zurückgeben können. Wir sind noch lange nicht perfekt, aber haben für uns festgestellt, wie gut sich diese Veränderungen bereits anfühlen und darum geht es: dass wir alle ein wenig bewusster leben und reisen.


Autor: Max Bundaberg

SHARE THE LOVE

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn ihr auf den Link klickt und ein Kauf zustande kommt, erhalten wir für euren Einkauf eine Provision. Dabei verändert sich der Preis für euch nicht.

Newsletter und Social Media

Ihr möchtet immer auf dem neuesten Stand bleiben und keinen Blogartikel mehr verpassen? Dann abonniere gerne unseren Newsletter! Wenn du möchtest, folge uns auch auf Social Media: Instagram, Youtube, Pinterest, Facebook und TripAdvisor.



AUCH INTERESSANT

Pauschalreise oder individual

Pauschal- vs. Individualreise

Welcher Reisetyp bist du?

Tipps für Langstreckenflüge

6 Tipps für Langstreckenflüge

Was sollte man beachten?



Welche nachhaltigen Alternativen auf Reisen kennt ihr noch?

Kommentare: 1
  • #1

    Tim (Donnerstag, 28 Februar 2019 10:59)

    Ich nutze oft noch Nachhaltige Ohrenstäbchen, die habe ich auch bei Amazon gefunden. Wenn ihr welche nutzt, dann solltet ihr mal die hernehmen.