Wie stellt man die Kamera richtig fürs Filmen ein? | Maxi erklärt

Viele von euch haben uns gefragt, wie wir es schaffen diesen Filmlook für unsere Videos zu kreieren. Diese Frage werde ich im heutigen Blogpost beantworten und euch zeigen wie man die Kamera richtig einstellt.

Schritt 1 - Der richtige Modus

Zuerst müsst ihr eure Kamera in den M Modus stellen, damit ihr die volle Kontrolle über eure Kamera habt. Ich benutze bewusst nicht den Filmmodus der Kamera, weil hier die Möglichkeit wegfällt ebenfalls Bilder zu machen. 

Schritt 2 - Die Blende

Anschließend stelle ich immer die Blende ein. Umso mehr ihr diese öffnet, umso unschärfer wird auch der Hintergrund. Davon ist dann auch der Film-Look abhängig. Ziel ist es ja ein schönes Bokeh zu erhalten. Und um dieses Bokeh hinzubekommen, benötigt ihr meiner Meinung nach eine Festbrennweite. Mit diesem Objektiv könnt ihr eine schöne Unschärfe im Hintergrund erreichen und eure Aufnahmen werden noch viel cinematischer. Meine Festbrennweite kann man bis Blende 1.8 aufmachen. Ihr seht also, umso niedriger die Zahl auf dem Objektiv, umso weiter könnt ihr die Blende aufmachen. Also achtet beim Kauf eurer Festbrennweite darauf, dass die Blendenzahl sehr niedrig ist. Dann wird auch euer Bokeh super soft.

 

Tipp: Wenn ihr die Blende bei Tageslicht komplett aufmacht, dann kann es sein, dass das Bild komplett überbelichtet ist. Für dieses Problem gibt es aber eine "Sonnenbrille" für das Objektiv. Einen sogenannten ND-Filter. Diesen schraubt man ganz einfach auf das Objektiv und schon kann man die Blende komplett aufmachen und hat den gewünschten Film-Look. Es gibt natürlich verschiedene ND-Filter. Ich habe mich damals für diesen  diesen ND-Filter entschieden und bin bis heute sehr zufrieden damit.

Schritt 3 - Framerate

Damit ihr einen optimalen Film-Look erhaltet, solltet ihr eure Kamera auf 25 fps einstellen, denn dies ist der "offizielle" Kinolook. Falls ihr jedoch wie ich gerne Slow-Motion-Aufnahmen machen möchtet, müsst ihr eure Kamera auf 50 fps einstellen und dann im Schnittprogramm die Geschwindigkeit um die Hälfte reduzieren d. h. auf 50% einstellen. Die fps-Einstellung findet ihr bei Sony Kameras unter Menü - Aufnahmeeinstellung - 25 p.

Schritt 4 - Shutter Speed

Zum Schluss solltet ihr noch die Shutter Speed einstellen, denn diese richtet sich nach eurer Framerate. Filmt ihr also mit 25fps solltet ihr eure Kamera auf 1/50 einstellen. Filmt ihr jedoch mit 50fps, also in Slow Motion, solltet ihr eure Kamera auf 1/100 einstellen. Wenn ihr das nicht macht, dann wird euer Bild verschwommen oder zieht nach.

Du möchtest deinen Videos einen schöneren Look verleihen, damit diese nicht nur individuell sind, sondern auch einen Wiedererkennungswert haben, weist aber nicht wie? Dann hole dir jetzt zum vergünstigten Preis (Angebot gilt nur noch bis zum 12. Mai) unsere LUTs!


Kambodscha
Die beste Reisedrohne der Welt


Hast du noch Tipps, die für Andere nützlich sein könnten? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar!

Kommentare: 0