Wie wir herausfinden können, was wir wirklich wollen

Wir können uns glücklich schätzen. In Deutschland steht uns nahezu jede Möglichkeit offen und somit haben wir die Qual der Wahl. Was wollen wir eigentlich in unserem Leben?

Wir Menschen wollen oft das was wir nicht haben, aber was wollen wir eigentlich? Wie können wir herausfinden, was uns bewegt? Im Leben keine Orientierung zu haben, kann sehr schmerzhaft sein und oft auch viel Zeit kosten. Das wurde uns aber erst so richtig bewusst, nachdem wir schon zwei Jahre das getan hatten, was wir eigentlich nicht wollten. Vielen Menschen und auch uns ging es so, dass sie nicht wissen, wohin mit sich selbst, was dazu führt, dass man mehr oder weniger einfach so vor sich dahinstoffwechselt. Schnell entwickeln sich daraus ungesunde Gewohnheiten, wie zu vieles Essen oder unnötiger Konsum. Feststeht jedenfalls, dass all die Kleidung, Fast Food, Süßigkeiten oder die neueste Technik nicht glücklich machen. Denn Glück kommt sehr selten von außen, weil wie heißt es so schön: "Happiness is an inside game".

Aber wie können wir herausfinden, was uns langfristig erfüllt?

Um unsere Richtung zu finden, gibt es mehrere Methoden die wir anwenden können und die uns dabei helfen herauszufinden, was uns langfristig erfüllt.

1) Sich selbst Fragen stellen

Klingt komisch? Das muss es nicht und ist auch eigentlich ganz einfach. Nehmt euch am Besten Stift und Papier zur Hand, geht kurz in euch und beantwortet folgende Fragen:

  • Wovon habe ich schon als Kind geträumt?
  • Woran denke ich jeden Tag?
  • Wer ist mein Vorbild?
  • Warum mache ich im Moment das, was ich tue?
  • Was würde ich tun, wenn ich wüsste, dass ich damit erfolgreich werde?
  • Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würde ich tun?
  • Was würde ich im Alter von 75 Jahren bereuen, nicht gemacht zu haben?

2) Findet heraus was ihr nicht wollt

Ein toller Anfang, um herauszufinden, was man möchte, ist herauszufinden was man nicht möchte. Schreibt auf, was ihr auf keinen Fall machen wollt. Sei es Büroarbeit, eine Familie gründen, eine nervige Beziehung, am Wochenende arbeiten, oder oder oder. Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden, aber wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmt, wisst ihr für euch am Besten, was euch überhaupt nicht gefällt. Durch diesen einfachen Trick findet ihr schnell Dinge, die ihr gerne macht, indem ihr einfach alles umdreht. Ihr möchtet keine enge Wohnung, dann zieht auf's Land und sucht euch eine größere Wohnung. Als Nächstes solltet ihr euch überlegen, wie ihr die Dinge umsetzen könnt. Wenn euch euer Job keinen Spaß macht, dann beginnt mit der Suche nach einer anderen Tätigkeit. Dinge zu machen, die keinen Spaß bringen, sind auf Dauer Zeitverschwendung und Zeit kann man sich nicht kaufen. Natürlich muss nicht immer alles Spaß bringen, was man tut, aber irgendeinen Gefallen sollte man schon daran finden können.

3) Probiert die Dinge einfach aus

Probieren geht über Studieren. Versucht jeden Tag etwas zu machen, was ihr noch nie gemacht habt. Nur so findet ihr heraus, ob es euch gefallen könnte. Geht beispielsweise in eine Kletterhalle und versucht zu klettern oder macht ein Probetraining im Yoga. Probiert einfach verschiedene Dinge aus und ihr werdet sehen, wie ihr somit mehr über euch selbst lernt. 

4) Nehmt euch eine Auszeit 

Sucht euch einen Rückzugsort und geht in euch hinein. Dies kann eine Reise sein oder auch ein Spaziergang im Wald. Versucht herauszufinden, welche Wünsche ihr habt und welche Bedürfnissee erfüllt werden müssen, um glücklich zu sein. Niemand kann das für euch wissen, denn bei der Suche nach dem eigenen Glück ist man leider alleine.

5) Verlasst eure Komfortzone 

Um aus dem Alltag zu entfliehen, sollte man Neues wagen. Verlasst eure sichere Zone und geht neue Wege. So beginnt man auch langsam auf seine Intuition zu hören und sich selbst zu vertrauen. Außerdem erweitert ihr so euren Horizont, findet euch selbst und im besten Fall auch Dinge, die euch Spaß machen und euer Leben bereichern. 


Autor: Lisa Novelle

Newsletter und Social Media

Immer auf dem neuesten Stand sein und keinen Blogartikel mehr verpassen?

Dann abonniere unseren Newsletter und folge uns auf Social Media:

Instagram, Youtube, Pinterest, Facebook und TripAdvisor.

 

 

Beitrag teilen


AUCH INTERESSANT

Eine Fremdsprache lernen
Selbstverwirklichung




Kommentare: 0